96a2567f

3.1.8. Die aufsaugenden und Abschlußkollektoren


Die Bezeichnung der Bolzen der Befestigung der Kollektoren auf dem Motor 3F-E

Der Bolzen Und und In schlüsselfertig 17 und 14

Mit – die Mutter

Die Warnung

Die Arbeiten werden auf dem kalten Motor erfüllt.


Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie die Batterie von der Masse aus.
2. Ziehen Sie die Flüssigkeit aus dem System der Abkühlung zusammen.
3. Nehmen Sie den Vergaser oder die ausgleichende Kamera (ab siehe den Unterabschnitt 5.1.8.3 und den Unterabschnitt 5.2.9.2.6).
4. Nehmen Sie die Luftpumpe und den Luftkollektor (ab siehe den Unterabschnitt 6.3).
5. Wenden Sie die Bolzen ab und nehmen Sie den Träger des Abschlußkollektors ab.
6. Schalten Sie die Magistrale vom Verteiler des Brennstoffes (aus auf inschektornych die Motoren, siehe den Unterabschnitt 5.2.9.2.5).
7. Nehmen Sie den thermischen Schild ab.
8. Nehmen Sie die Pumpe des Hydroverstärkers ab und nehmen Sie beiseite, die Magistrale nicht ausschaltend.
9. Auf den Autos mit der automatischen Transmission schalten Sie den Luftzug der Drossel der Transmission aus.
10. Schalten Sie den Hörer rezirkuljazii (aus siehe den Unterabschnitt 3.2.4).
11. Wenden Sie 2 Bolzen und 2 Muttern der Befestigung des Ausblaserohres zum Kollektor ab.
12. Schalten Sie den Stecker vom Sensor des Sauerstoffs aus.
13. Wenden Sie die Bolzen und die Muttern ab, nehmen Sie die teilenden Büchse ab. Nehmen Sie die Kollektoren ab.

Die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Reinigen Sie die Ebenen von den Resten der Verdichtung.
2. Wenn sich der Kollektor ändern wird, so stellen Sie auf den neuen Kollektor alle Details vom Ersetzten um.
3. Stellen Sie die neue Verlegung und die Kollektoren fest.
4. Ziehen Sie die Bolzen und die Muttern in der angegebenen Reihenfolge, mit dem aufgegebenen Moment (fest siehe die Abb. die Bezeichnung der Bolzen der Befestigung der Kollektoren auf dem Motor 3F-E).
5. Stellen Sie alle abgenommenen Details in der Rückordnung fest.
6. Starten Sie den Motor und überzeugen sich in der Abwesenheit tetschi.