96a2567f

3.3. Die Demontage und die Generalüberholung des Motors

Im gegebenen Unterabschnitt wird die Ordnung der Ausführung solcher Arbeiten wie die Demontage der Kraftanlage vom Auto und die Generalüberholung der Details der inneren Einrichtung der betrachteten Motoren detailliert betrachtet. Der Teil der Prozeduren der Abnahme und der Anlage der Anlagen und der Details des Motors ist höher beschrieben, bei der Abnahme des Motors wird ihre Ausführung wesentlich vereinfacht.

Die Generalüberholung des Motors

Von den objektiven Hauptkennziffern des allgemeinen Zustandes des Motors, bezeichnend
Auf die Notwendigkeit der Generalüberholung mit der vollen Auseinandersetzung, sind die Ergebnisse der Messungen des Drucks des Öls, der Kompression und der Stufe der Verdünnung, die auf dem aufsaugenden Kollektor geschaffen wird. Der Druck des Öls gibt die Vorstellung über den Verschleiß der Details des Motors. Ziehen Sie den Sensor des Drucks des Öls heraus und schrauben Sie anstelle seiner das nachgeprüfte Manometer ein, die Dichtheit der Verdichtung gewährleistet. Messen Sie den Druck des Öls im Leerlauf und auf den Wendungen, die im Unterabschnitt 3.3.1 angegeben sind, vergleichen Sie die gemessenen Bedeutungen mit den Normativen.

Bei der Ausführung der Generalüberholung ist es empfehlenswert, zu prüfen, zu reparieren oder den Generator, den Starter und den Zündverteiler zu ersetzen. Der vorläufige Arbeitsumfang und der Aufwände nach der Wiederherstellung des Motors (der Reparatur des Kopfes, des Blocks der Zylinder, kriwoschipno-schatunnogo und der Klappenmechanismen) klärt sich nach seinem Zustand zum Zeitpunkt der Abnahme und der Auseinandersetzung. Bestimmend ist der Zustand des Blocks der Zylinder, der es in einer Reihe von den Fällen zweckmässig ist zu ersetzen.

Bei der Montage des reparierten Motors werden obligatorisch ersetzt
Alle Verlegungen und uplotniteli, die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit, die fette Pumpe, sowie alle Riemen.